kopfbild_99_99
Boden- und Flächenmanagement

Zunehmende Leerstände in den Ortskernen sowie steigende Kosten für den Unterhalt von Ver- und Entsorgungseinrichtungen und sonstiger Infrastruktur bei geringerer Auslastung fordern neue Handlungsansätze. Die Kommunen der Arbeitsgemeinschaft Obere Vils-Ehenbach nehmen sich der Thematik an, um die Lebensqualität für die Bewohner zu erhalten und zu verbessern. Einwohnerverluste, Leerstände, der damit einsetzende Wertverlust der Immobilien und die draus folende nachteilige Veränderung der Siedlungsstrukturen, insbesondere in den Ortskernen, zwingen zum Handeln. Innenentwicklung bedeutet, vorhandene Flächenpotenziale zu aktivieren. Ziel einer nachhaltigen Flächenentwicklung ist es, Brachen und Leerstände zu nutzen und damit neuen Landverbrauch durch Ausweisung von Neubaugebieten, zu vermeiden. Gewachsene Ortskerne zu gestalten und die vorhandenen Strukturen des Ortes zu nutzen, anstatt weiter Neubaugebiete auszuweisen, ist die Devise der AOVE-Kommunen. Flächenmanagement und Innenentwicklung stärken die Vielfalt der Nutzungen und der kurzen Wege. Daher ist Innenentwicklung nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch und sozial nachhaltig.

kontakt impressum sitemap